17 Teams bei 53. Erze

Für die Teams vom MC Grünhain steht am ersten Aprilwochenende eine von zwei Heimveranstaltungen im Jahr ins Haus, denn die 53. Ausgabe der Rallye Erzgebirge hat knapp 110 Teams in die Motorsportregion gelockt. Davon starten ca. 90 Teams im regulären Feld und anschließend werden 18 historische Fahrzeuge die Prüfungen im Modus einer Gleichmäßigkeitsveranstaltung unter die Räder nehmen. Insgesamt 17 Teams starten unter der Flagge des MC Grünhain und stellen damit fast ein 1/5 des Feldes. Allen voran stürmt Sepp Wiegand im Citroen DS3 R3T, der damit ein Geburtstagsgeschenk einlöst. Viele sind gespannt, wie er sich mit dem potenten Fronttriebler schlägt. Auch andere Teams machen sich Hoffnungen auf vordere Platzierungen, u.a. Bernd Knüpfer im Opel Astra OPC Turbo und Mario Kunstmann im Gruppe-G Evo 7. Nachfolgend alle Club-Teams im Überblick:

#3 Sepp Wiegand / Alexander Rath Citroen DS3 R3T

#8 Bernd Knüpfer / Daniel Herzig Opel Astra OPC Turbo

#10 Mario Kunstmann / Heiko Langer Mitsubishi Evo 7

#17 Christian Bauer / Julia Siegel Renault Clio Ragnotti

#29 Sascha Lang / Ingo Doerstling Renault Clio Sport

#41 Manuel Schneider / Riccardo Mielke Peugeot 205 Gti

#42 Michael Miene / David Auerswald Lada 2105 VFTS

#43 Jan Weidner / Nicole Petzold Lada 2105 VFTS

#48 Enrico Grunert / Christian Laun Suzuki Swift Sport

#53 Julia Wolanski / Hildegard Baumann Citroen DS3 R1

#57 Tina Wiegand / Monique Voigt VW Lupo Gti

#60 Ulf Grünert / Daniel Nowak Opel Corsa

#63 Torsten Reimann Nissan Micra Sigg

#68 Michael Schröder / Stefan Kupsch Trabant 601

#71 Mario Keller / René Mittmann Trabant 601

#72 Andreas Schramm / Maik Bruder Trabant 601

#80 David Krowiors / Steve Andreis Trabant 601

#94 André Daßler / Matthias Wolf VW Polo Coupé

Weiterhin sind wir im Zusammenwirken mit dem MC Wildbach für die Ausrichtung der WP „Bad Schlema“ verantwortlich, die wir mit der Unterstützung der Streckensicherung Erzgebirge, dem AMC Annaberg, sowie dem MC Zwickau absichern. Insgesamt sind ca. 80 Helfer im Einsatz. Die WP wird als Rundkurs mit einer Runde plus Ausfahrt gefahren und bietet neben schnellen Passagen auch zahlreiche selektive Abschnitte. WP 1 wird um 12:12 Uhr gestartet, der zweite Durchgang findet gegen 16 Uhr statt.

Wir wünschen allen Aktiven eine erfolgreiche Rallye und den Zuschauern viel Spaß.

Teilen